Projekt

Im Rahmen der angestrebten Konzentration der Standorte der Berner Fachhochschule (BFH) soll in Biel südlich des Bahnhofs auf dem sogenannten Feldschlösschen-Areal ein neuer Campus entstehen. An diesem Standort werden die beiden Departemente Technik und Informatik sowie Architektur, Holz und Bau konzentriert. Der Regierungsrat hat sich für Biel entschieden, weil dort der Campus verkehrsmässig optimal erschlossen und wegen der zentralen Lage und der Zweisprachigkeit der Stadt attraktiv ist. Der Grosse Rat hat im Juni 2014 ein Projektierungskredit in der Höhe von 24.5 Millionen Franken genehmigt.

In einem ersten Schritt wird ein offener, einstufiger Projektwettbewerb durchgeführt. Das Planungsteam des Siegerprojekts soll mit den Projektierungsarbeiten, der Erarbeitung einer Überbauungsordnung und Vorbereitung und Durchführung einer Totalunternehmerausschreibung beauftragt werden. Über die Ausführung entscheidet das Kantonsparlament voraussichtlich im Jahr 2017. Der Bezug des neuen Campus Biel/Bienne ist für 2021 geplant.

Parallel dazu klärt die Regierung ab, welche Fachbereiche der Berner Fachhochschule an den Standorten Bern und Burgdorf angeboten werden.

Mit dem neuen Campus in Biel wird der Kanton Bern als Bildungsstandort gestärkt und die Berner Fachhochschule in der Fachhochschullandschaft Schweiz wettbewerbsfähig positioniert. Zudem führt eine räumliche Konzentration bei den Raumkosten zu einer Effizienzsteigerung und damit zu tieferen Unterhalts- und Betriebskosten.